APRS Empfang auf dem RasPi mit SDR-Stick und den dxlAPRS Tools – ohne grafische Oberfläche

Im folgenden Beitrag erfahrt ihr, wie ihr mit den dxlAPRS Tools und einem einfachen SDR Stick ein APRS RX (=nur Empfang) iGate auf zwei Frequenzen (144,800 und 145,825 MHz) betreibt und die empfangenen Daten via Internet oder Hamnet zu den APRS-IS Servern und/oder zum Kartenprogramm APRSMAP übertragt. Im Gegensatz zum anderen Beitrag geht es in diesem darum, den Empfänger auf einem RaspberryPi oder ähnlichem System einzurichten, welches standalone und damit auch ohne grafische Oberfläche läuft, beispielsweise an einem Relais- oder Remote-Standort. Es kann natürlich auch auf einem bestehenden System bzw. Server dazu installiert werden.

Weiterlesen

APRS Empfang mit RaspberryPi, SDR Stick und den dxlAPRS Tools in der Grafischen Oberfläche

Im folgenden Beitrag erfahrt ihr, wie ihr mit den dxlAPRS Tools und einem einfachen SDR Stick ein APRS RX (=nur Empfang) iGate auf zwei Frequenzen (144,800 und 145,825 MHz) betreibt und die empfangenen Daten via Internet oder Hamnet zu den APRS-IS Servern und/oder zum Kartenprogramm APRSMAP übertragt. Das Ganze unter Verwendung der grafischen Oberfläche im Raspbian System.

Weiterlesen

dxlAPRS Tools Grundinstallation

Die dxlAPRS Tools sind eine sogenannte „Toolchain“, also eine Gruppe von einzelnen Tools, die miteinander „verkettet“ („chain“) werden, und wurden von Chris OE5DXL und seinen Freunden entwickelt. Jedes einzelne Tool hat eine bestimmte Funktion und kann individuell angepasst werden. da sie über TCP/IP bzw. UDP miteinander kommunizieren, können sich diese Tools auch auf verschiedenen Systemen befinden, müssen also nicht auf dem selben Rechner laufen. Das alles macht die dxlAPRS Toolchain sehr flexibel und „mächtig“. Es lassen sich damit sehr interessante und auch nicht-standardisierte APRS Anwendungszwecke abbilden. Das macht es allerdings auch etwas kompliziert, diese zu benutzen. Zugegeben, nicht jedermann wird die Zusammenhänge verstehen. Muss man aber auch nicht unbedingt, denn mit fertigen Startskripts kann man schon viel Anfangen. Vom einfachen APRS RX iGate, bis zum APRS oder Packet Radio Digipeater. Oder eben auch ein Empfänger für Wettersonden und Flugzeugtransponder (ADS-B). Oder vielleicht doch das Projekt als APRS Tracker? Alles ist möglich. Ein kleiner Teil der Tools, APRSMAP und UDPFLEX ist übrigens auch für Windows verfügbar.

Weiterlesen

Packet Radio mit L2CAT in der Linux Konsole

Es gibt eine einfache und schnelle Möglichkeit in einer Linux-Konsole eine AXUDP Packet Radio Verbindung herzustellen, ohne große Programminstallationen. Das benötigte Tool nennt sich L2CAT und ist ein Teil der dxlAPRS Tools, welche man hier für verschiedene Plattformen laden kann: http://dxlaprs.hamspirit.at/
Weiterlesen

Soundmodem mit APRSMAP unter Windows

Für eine Stratosphärenballonmission haben wir einen Weg gesucht mit einfachen Mitteln APRS Signale über die Soundkarte zu dekodieren und auf einer Karte anzuzeigen. Dazu verbindet man den Audioausgang des Funkgerätes mit einem passenden Audio-Kabel mit dem Mikrofoneingang der PC-Soundkarte. Es ist ratsam den passenden Mikrofoneingangspegel herauszufinden und möglicherweise vorhandene Soundoptimierungen zu deaktiveren. Mit APRSMAP von den dxlAPRS Tools, welches es auch für Windows gibt, und dem Soundmodem von UZ7HO funktioniert dies auf Anhieb und mit wenigen Klicks.

Weiterlesen

Eigene GPS Position mit APRSMAP aussenden

Von Markus wurde ich gefragt wie man seine eigene Position ins APRS Netzwerk aussenden kann mit APRSMAP. Wenn man z.B. mobil unterwegs ist beim Wettersondensuchen und am RaspberryPi eine GPS Maus angeschlossen hat, kann man damit seine eigene Position auf der Karte sehen. So kann man auf der Karte sehen wie man sich z.B. der Sonde nähert.

Wenn der RaspberryPi nun über eine Internetverbindung verfügt (z.B. über Hotspot am Handy), kann man darüber auch die eigene Position ins APRS Netzwerk senden, so dass andere sehen das man unterwegs ist.

Weiterlesen

Packet Radio mit dem Kenwood TS-2000 unter Windows 10 64 Bit

Vorwort

Im Spätsommer 2018 habe ich mich etwas ausführlicher mit APRS beschäftigt und hatte dann auch mal wieder die Idee Packet Radio zu betreiben. In unserer Region existiert sogar noch ein 9k6 Einstieg bei DB0ZB. Ich habe mir dazu auch wieder ein TNC2multi besorgt. Aber dafür braucht man dann wieder ein extra Funkgerät mit Antenne. Da ich aber einen Kenwood TS-2000X im Shack stehen habe, das ein eingebautes KISS-TNC hat, hat mich wieder der Ehrgeiz gepackt dieses für Packet Radio zu verwenden. Antenne hängt ja eh ran und der TS-2000 läuft auch fast immer durch.

Weiterlesen